Beitragsseiten

Informatik

 

Es gibt 10 Arten von Menschen.

Diejenigen, die Binärcode verstehen und die, die ihn nicht verstehen...

Wir arbeiten am THG daran, den Anteil der 01. Gruppe zu erhöhen...

 

Auch für Informatik gibt es ein landeseinheitliches Kerncurriculum (KC), das dann zum Einsatz kommt, wenn Informatik an einer Schule unterrichtet wird, denn verbindlich vorgeschrieben ist das Fach bisher nicht.

Das Informatik-KC in der Sek I umfasst die Lernfelder

  • Daten und ihre Spuren
  • Algorithmisches Problemlösen
  • Computerkompetenz
  • Automatisierte Prozesse

Zum KC Informatik Sek. I (externer Link der Landeschulbehörde)

 

Aktuelles:

Juni 2020

Max Tuchtenhagen (Jg. 10) erreicht Höchstpunktzahl beim Jugendwettbewerb Informatik (JWInf)2020 06 05 JWInf Preisträger 2. Runde klein

Zwei Runden des Jugendwettbewerbs Informatik (JWInf) wurden im Februar und März am THG durchgeführt. Nun sind die Ergebnisse da: Max erreichte in beiden Runden die Höchstpunktzahl. Damit befindet er sich unter den 4% der bundesweit 1592 Teilnehmer in seiner Altersstufe, die einen ersten Preis in der 2. Runde erhielten. Insgesamt nahmen in der 2. Runde 5244 Kinder und Jugendliche aus Deutschland teil. Max hat schon Erfahrung und gehörte im letzten Jahr auch schon zu den Preisträgern.

Außerdem erreichten Thomas Seeland, Johanna Bauersachs (beide Jg. 9) und Kirsten Riekewold (Jg. 8) jeweils einen 2. Preis in dieser anspruchsvollen Runde. Alle können nun beim Bundeswettbewerb Informatik in der Juniorkategorie starten. Herzlichen Glückwunsch!

 


 

Am THG findet Informatik statt:

Jahrgangsübergreifendbiber inf

- Die Teilnahme am Wettbewerb Informatik-Biber wird für alle Jahrgänge beworben.

Der informatik-Biber ist ein Einsteigerwettbewerb, der in Denkstrukturen und Methoden der Informatik und des Programmierens spielerisch einführt, ohne dass dabei eine Programmierumgebung verwendet wird. Zum Biber (externer Link)

- Die Teilnahme am JWInf wird unterstützt.jw inf

Der Jugendwettbewerb Informatik (JWInf) stellt Programmieraufgaben, die mithilfe einer blockbasierten Programmiersprache gelöst werden müssen. Zum JWInf (externer Link)

- Robotikprojekte werden in der Projektwoche angeboten.

 

Sekundarstufe Iardublockly

Im Wahlpflichtbereich sind Inhalte der Informatik, vor allem der Lernfelder Algorithmisches Problemlösen („Programmieren“) und Automatische Prozesse (z.B. Arbeit mit Sensoren) eingebettet. Es wird vornehmlich mit blockbasierten Programmierumgebungen gearbeitet (Scratch, Blockly, Nepo), z.T. auch mit dem eingeführten Taschenrechner, z.B. im

  • WPK Einführung in die Algorithmik
  • WPK Wetter digital (Foto: SenseBox am THG)SenseBox Zoom

Neben Grundlagen zum Programmieren oder zu Sensoren werden hier kleine Programmierprojekte durchgeführt, die es erlauben, dass SuS mit unterschiedlichen Vorkenntnissen Programmierkenntnisse erwerben oder erweitern können.

Das Lernfeld Daten und ihre Spuren findet sich u.a. in diesen Kursen wieder:

  • WPK Kryptologie
  • WPK Schöne digitale Welt
  • WPK Youtube Videos

Präventionsveranstaltungen mit externen Experten zu den Chancen und Risiken im Internet werden regelmäßig vom Bereich Sozialarbeit für ganze Jahrgänge sowie die Elternschaft organisiert.

Das Lernfeld Computerkompetenz wird für alle SuS verpflichtend in regelmäßigen Computerschulungen abgedeckt. Dabei werden Kompetenzen beim Umgang mit Dateien und mit einem Schreib- und Präsentations- und Tabellenkalkulationsprogramm eingeführt, die dann im Unterricht und bei Projektarbeiten vertieft werden.

 

 


 

Sekundarstufe II

Zur Zeit können wir Informatik im Wahlpflichtbereich der Sek. II halbjährig 3-stündig anbieten. Damit sind die Voraussetzungen erfüllt, das Fach anstelle einer anderen Naturwissenschaft (Ph, Bio, Ch) in der Kursstufe fortzusetzen. Das ist zur Zeit am THG in Kooperation mit einer benachbarten Schule möglich.

Die Inhalte werden im KC diesen Lernfeldern zugeordnet:

  • Algorithmen und Datenstrukturen
  • Informationen und Daten
  • Automaten und Sprachen

zum KC Sek II (externer Link der Landesschulbehörde)

Der WPK-Kurs Informatik in Jg. 11 ist ein Anfängerkurs mit Differenzierungsmöglichkeiten für Fortgeschrittene. Wir beginnen mit blockbasierten Sprachen, so dass auch SuS ohne Vorkenntnisse aus der Sek. I einen einfachen Zugang finden können. Nach einem ersten Programmierprojekt wird textbasiert weiter programmiert, und zwar mit Java.

Inhaltlich werden Grundlagen von Codierung und Datenübertragung, von Verschlüsselung und Datenschutz sowie der Funktionsweise des Internets vermittelt.

In der Qualifikationsphase kommen Klassen von Objekten, Arrays und dynamische Datenstrukturen dazu, Kompressionsverfahren und weitere Verschlüsselungsverfahren, Datenbanken und Automatenmodelle.

 

 

Methoden und Leistungsbewertung

Auch im Sek. II-Bereich ist projektorientierter Unterricht fest verankert. Neben den Beiträgen zum Unterrichtsgespräch werden dementsprechend auch Programmierprojekte bewertet, wobei Ergebnis, Entstehungsprozess und Dokumentation in die Bewertung einfließen. Darüber hinaus sind Partner- und Gruppenarbeitsphasen und deren Darstellung sowie Wettbewerbe Teil der mündlichen Leistungen. Pro Halbjahr wird eine Klausur geschrieben, deren Aufgaben – wie im Abitur auch – ausschließlich auf dem Papier bearbeitet werden müssen.